Wenn das Netzwerk in die Sackgasse führt

Claus Beckenbach mit Polit-Roman

16.05.12

Mammon_Titel_600.jpg

Gute Beziehungen sind beruflich wichtig, ein funktionierendes Netzwerk ist oft Basis für Erfolg. Das gilt nicht nur in der Politik, sondern auch in der Wirtschaft. Wenn Akteure allerdings in Grauzonen agieren, gesetzliche Vorschriften großzügig auslegen oder gar bewusst umgehen, wird eine Erfolgsstory ganz schnell zur Skandalgeschichte.

Jüngstes Beispiel: Das Scheitern des Bundespräsidenten. Der Heidelberger Claus Beckenbach erzählt eine

spannende Geschichte über „Mammon, Macht & Mauscheleien“, der wertende Untertitel präzisiert das Thema: „Abgesang auf die skandalöse Spendenaffäre einer christlichen Partei“. Der Roman ist im Mannheimer Verlag Waldkirch erschienen.

Und wer nun einen Roman mit erhobenem, moralischen Zeigefinger erwartet, kommt nicht ganz auf seine Kosten. Beckenbach, einst selbst Journalist in Bonn, beschreibt mit Carl Becker einen jungen, aufstrebenden Journalisten, der dem Ruf eines Agenturchefs folgt und in einer Karlsruher Agentur als rechte Hand des Chefs Gerd Voss anheuert.

Die Agentur verdient ihr Geld als Dienstleister in der politischen Werbung, vorwiegend für die fiktive „PCD“, die „Partei Christlicher Deutscher“. Man kennt sich, teilt das politische Wertesystem und stützt sich, wenn möglich und nötig. Der Handschlag und das gegebene Wort sind Geschäftsgrundlage in einer „Ehrenwort“-Welt. Doch

Geldnot der PCD nach einer verlorenen Wahl entzieht dem Wertesystem die Grundlage. Aus dem gut  funktionierenden Netzwerk wird schnell eine Seilschaft, die Skrupel achtlos beiseite schiebt, und mit üblen Machenschaften Geld in die christliche Parteikasse spülen möchte. Doch das Ganze fliegt auf, weil ein Staatsanwalt unbeirrt seinen Job macht. Das Vertrauen des jungen Carl Becker und seines Chefs Gerd Voss werden nachhaltig erschüttert, sie ziehen den Kürzeren. Beckenbachs Roman ist auch deshalb lesenswert, weil er die Charaktere mit vielen menschlichen Details beschreibt.

Doch die beiden Geschäftspartner und Freunde, Becker und Voss, müssen erkennen, dass sie gutgläubig im Spiel um wirtschaftlichen Erfolg auf dubiose PCD-Politiker gesetzt haben, die politischen Erfolg auch mit kriminellen Machenschaften sichern wollten.

Eine Netzwerkarbeit, die nicht von Erfolg gekrönt war. (ua)

Wochenblatt, Frankenthal, 16.05.2012

 

Leseprobe

Claus Beckenbach,
Mammon Macht  & Mauscheleien,

Verlag Waldkirch,
ISBN 978-3-927455-96-2, 22,90 Euro



   

Veranstaltungen

Sie sind herzlich zu unseren neuesten Buchvorstellungen und Lesungen eingeladen.

Das eigene Buch

Bei uns erhalten Sie die Möglichkeit Ihr eigenes Buch heraus zu bringen.
Wie? - Das erfahren Sie hier.

zur Buchhandlung Waldkirch in Feudenheim

Hier erhalten Sie alle Bücher des Verlags sowie das gesammte Buchhandelsprogramm

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Newsletter anfordern

Das Aktuellste über alle Veranstaltungen, den Verlag und die Buchhandlung

Yoga-Zentrum Mannheim

Hatha-Yoga Kurse, Business-Yoga, Betriebl. Gesundheitsvorsorge