Tatorte hautnah erleben

LESUNG Manfred Krämer begeistert mit 1. Mannheimer Krimikreuzfahrt

28.03.12

Kraemer_Krimikreuzfahrt.jpgPünktlich auf die Minute hieß es am Samstagnachmittag „Leinen los“ am Anleger bei der Kurpfalzbrücke. Bei strahlendem Sonnenschein und vor den Augen zahlloser Sonnenanbeter auf den Neckarwiesen steuerte Schiffsführer Robert Schneider die schmucke MS Kurpfalz in eleganter Wende in Richtung Neckarspitze. Anlass war die 1. Mannheimer Krimikreuzfahrt, ein Gemeinschaftsprojekt der Kurpfalz-Personenschifffahrt, der AG Rhein-Neckar-Fähre und dem Verlag Waldkirch. Manfred Krämer, der bekannte Krimiautor aus Lampertheim, hatte zur Vorstellung seines brandneuen Krimis „Kohlemord“ geladen und fast 70 Gäste lauschten gespannt den im Gegensatz zum Kaiserwetter eher düsteren Ausführungen zu Mord und Totschlag an Rhein und Neckar.

Unmittelbar nach dem Ablegen passierte das Krimischiff auch gleich den Salzkai, wo eine Schlüsselszene des Romans spielt. Doch diesmal trieb kein wasserdichter Koffer mit einer Million Euro im Wasser, glücklicherweise aber auch keine Leiche. Die servierte ein bestens aufgelegter Manfred Krämer mit der ihm eigenen expressiven und fesselnden Erzählweise, die bereits bei seinen beliebten Dinner-Lesungen das Publikum begeistert.

Zwar hat Krämer sein Manuskript vor sich liegen, doch selbst mit dem Mikrofon in der Hand agiert der Mann wie ein Volksschauspieler. Krämer, dessen Stimme so wandelbar ist, dass einige Passagiere im Oberdeck, die über Lautsprecher mithörten, dachten, es sprächen verschiedene Personen, parlierte mit holländischem Akzent, breitestem Wiener Schmäh und herrlich authentischem „Tschänauer-Monnemerisch“, dass man glaubte Bülent Ceylans „Mompfred“ vor sich zu haben. Dazwischen kam sein nautischer Berater Werner Reuters, der Schiffsführer und Vereinsvorstand des Lampertheimer Fährvereins Nibelungenland zu Wort, der über die Fahrstrecke informierte und in seiner sachlich kompetenten Art allerlei Wissenswertes über die Binnenschifffahrt vortrug.

Der eindrucksvollste Teil der Fahrt kam, als die MS Kurpfalz die Neckarspitze umkurvte und auf „Bergfahrt“ ging. Gewaltige Frachter rauschten zum Greifen nah vorbei, die bizarre Kulisse der BASF, die elegante Kurt-Schumacher-Brücke und die futuristische Rhein-Galerie bildeten eine eindrucksvolle Kulisse, die mancher der Gäste aus dieser Perspektive noch nie erlebt hatte. Gegen 19 Uhr dann der Höhepunkt der Fahrt: die nicht enden wollende „Waterfront“ des Großkraftwerks kam beleuchtet wie die Skyline einer Großstadt in Sicht, ein Bild von wagnerischer Dramatik, das niemanden an Bord kalt ließ. Passend zu diesem monumentalen Bühnenbild las Krämer Passagen, in denen seine Protagonistin Solo tief in den Katakomben des Bunkerkraftwerks um ihr Leben kämpft.

Auf der Rückfahrt kam es dann zur angekündigten Verlosung einer Hauslesung. Eine Dame aus Worms wurde von der „Glücksfee“ Steffie Schneider aus dem Lostopf gezogen, deren Jubelschrei sicher auf beiden Rheinufern zu hören war. Sie freut sich jetzt auf eine ganz persönliche Lesung mit dem Schriftsteller. Diese, Krämer nennt sie gerne „literarische Tupperpartys“, bietet er auch für einen Sonderpreis zur freien Buchung für jedermann an. Während der gesamten Fahrt kümmerte sich die Familie Schneider um die Gäste, reichte Schnittchen und Getränke. Die MS Kurpfalz ist voll bewirtschaftet und so mangelte es den Krimiliebhabern an nichts. Übrigens: Die charmante Dame an der Abendkasse, die auch den Begrüßungssekt reichte, war niemand anders als die IHK-Vizepräsidentin und Krämers Verlegerin Barbara Waldkirch. Sie war sichtlich stolz, dass bereits nach zwei Wochen über 1 500 Exemplare von „Kohlemord“ ausgeliefert wurden, ein neuer Rekord im Verlagshaus Waldkirch. Die 1. Mannheimer Krimikreuzfahrt habe es wahrhaftig verdient, nicht die letzte zu sein und hat das Zeug dazu, ein weiteres kulturelles Aushängeschild der Metropolregion Rhein-Neckar zu werden.

Lampertheimer Zeitung
28.03.2012

"Kohlemord", Waldkirch Verlag
320 Seiten, 11,80 Euro.

Leseprobe



   

Veranstaltungen

Sie sind herzlich zu unseren aktuellen Buchvorstellungen und Lesungen eingeladen.

Das eigene Buch

Bei uns erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes Buch herauszubringen.
Wie? - Das erfahren Sie hier.

zur Buchhandlung Waldkirch in Feudenheim

Hier erhalten Sie alle Bücher des Verlags sowie das gesamte Buchhandelsprogramm

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Newsletter anfordern

Aktuelle Infos zu allen Veranstaltungen, zum Verlag und zur Buchhandlung

Yoga-Zentrum Mannheim

Hatha-Yoga Kurse, Business-Yoga, Betriebl. Gesundheitsvorsorge