Wenn Schneeflocken im Dialekt tanzen

Neues Buch Kurpälzer Woinacht von Herbert Kromath mit Zeichnungen von Franz Mazura

26.11.04

Äußerst edel und doch amüsant - das muss kein Widerspruch sein: Schon gar nicht, wenn der Feudenheimer Verlag Waldkirch ein exklusiv gestaltetes Werk von zwei derart bekannten Autoren herausbringt: die "Kurpälzer Woinacht" von Herbert Kromath mit Zeichnungen von Franz Mazura.

Man blättert ständig schmunzelnd durch dieses neue Buch, aber doch auch mit gewisser Vorsicht, gewissem Respekt. Die weihnachtlichen Mundartgedichte von Kromath, der lange dem Mannheimer Opernchor angehörte und jetzt auf einer kroatischen Insel seinen Ruhestand genießt, sind alle mit herrlichem Augenzwinkern geschrieben, schildern in kurpfälzer Mundart witzig weihnachtliche Begebenheiten. Da wird geschildert, wie die "Maaktkärsch" und der Wasserturm einen gemeinsamen weihnachtlichen Spaziergang unternehmen, wie ein "Schneefleggsche" über der Kurpfalz fliegt, der Blumepeter verwundert Eisblumen entdeckt, wie es zwei unter den Brücken lebende Tippelbrüder am 24. Dezember in die Bonifatiuskirche zieht und die Feuerwehr einen brennenden Tannenbaum löscht. Dazu hat Kammersänger Franz Mazura liebevoll-originelle Illustrationen gefertigt, stets mit einem Notenband ergänzt, das die ersten Takte der zu dem Gedicht passenden Melodie zeigt.

Gedruckt ist das alles auf kostbares Papier, besser grauer 250-Gramm-Karton mit kleinen weißen Einschlüssen, die wie Schneeflocken wirken. Spinnenpergamentpapier deckt die Zeichnungen Mazuras ab - und man kann sie herausnehmen und rahmen, denn das Werk ist nicht fest verleimt, sondern mit zwei Messingschrauben verbunden, der Rücken ledergebunden. Drei Stunden dauert die Herstellung eines einzelnen Buches daher, weshalb es nur eine limitierte Auflage von 295 Exemplaren geben wird, die auf Bestellung gefertigt, nummeriert und mit Namenseindruck des Besitzers oder Beschenkten versehen werden: Eine echte bibliophile Kostbarkeit also, ganz in der Tradition des auf das Jahr 1542 zurückgehenden Verlags Waldkirch.

"Es ist ein Projekt, das mir sehr am Herzen lag", so Verlegerin Barbara Waldkirch: "Wir wollten unbedingt einmal etwas Besonderes mit den beiden Autoren machen". Sie hat von ihnen schon "De klääne kurpälzer Opernfihrer" herausgegeben, mit Kromaths humorvollen Erklärungen vieler Werke des Musiktheaters, alle illustriert von Mazura, dem wegen des großen Erfolgs schnell "De zwedde klääne Kurpälzer Opernfihrer" folgte.


Weitere Informationen
"Kurpälzer Woinacht", Verlag Waldkirch, erhältlich auf Bestellung für 85 Euro bei Buch & Kunst Linde in Feudenheim, Hauptstraße (Heute Verlagsbuchhandlung Waldkirch). Dort gibt es auch die beiden kleinen Opernführer sowie Kromaths Buch und CD "Moi Muddersprooch"

Mannheimer Morgen
26. November 2004


Buchtitel:
[Katalog="182"]Kurpälzer Woihnacht[/Katalog]

   

Veranstaltungen

Sie sind herzlich zu unseren aktuellen Buchvorstellungen und Lesungen eingeladen.

Das eigene Buch

Bei uns erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes Buch herauszubringen.
Wie? - Das erfahren Sie hier.

zur Buchhandlung Waldkirch in Feudenheim

Hier erhalten Sie alle Bücher des Verlags sowie das gesamte Buchhandelsprogramm

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Newsletter anfordern

Aktuelle Infos zu allen Veranstaltungen, zum Verlag und zur Buchhandlung

Yoga-Zentrum Mannheim

Hatha-Yoga Kurse, Business-Yoga, Betriebl. Gesundheitsvorsorge