Wenn der Professor die Müllabfuhr verfolgt

Mannheimer Morgen: Dr. Michael Trede stellt sein neues Werk in der Buchhandlung Linde vor

08.11.06

Prof. Dr. Michael Trede ist seit acht Jahren im Ruhestand, doch von Ruhe kann keine Rede sein: Mit seinen Kurzgeschichten, Betrachtungen und Essays füllt er nach seiner Autobiografie bereits sein zweites Buch, das er jetzt in der Buchhandlung Linde vorstellte.

„Eine ungehaltene chirurgische Predigt" heißt eines der 15 Kapitel, die der Mediziner zusammengestellt hat. Weshalb chirurgisch? Die Sache ist schnell erklärt: Trede arbeitete von 1972 bis 1998 als Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik Mannheim, kennt sich also auf dem Gebiet bestens aus. Und in seiner „kirchlichen Anekdote" beschreibt er, wie er für die regelmäßige Visite der Wachstation das „Wort zum Sonntag" einführt: Ein Vers, vielleicht zwei, die Trede seinen Assistenten stets vor der Visite aus der Familienbibel vorträgt - schließlich sind die Nachwuchs-Doktores ja von Berufswegen vom Gang zum Gottesdienst am Sonntagmorgen ausgeschlossen.

Die Resonanz auf seine „Predigten" ist anfangs gemischt, schließlich haben die jungen Kollegen so etwas noch nie in ihrem Beruf gehört. Doch nach und nach weckt Trede mit seinen Vorträgen das Interesse seiner Mitarbeiter, sie stellen Fragen und lesen die Verse auch zuhause nach. Die beliebtesten seiner „Predigten", die ja keine sind, erzählt der Mediziner in seinem Buch.

Die Zuhörer in der Buchhandlung Linde schmunzeln, als Trede seine weiteren Episoden präsentiert. Sie stellen sich vor, wie der „Herr Professor" schweißgebadet mit der Biotonne im Kofferraum der Müllabfuhr hinterher fährt, um seine Ehe zu retten. Wie er in der Endlos-Schlange bei Ikea steht oder um die letzten Croissants am Frühstückstisch kämpft: Es sind die Geschichten aus dem Alltag, die bei Trede begeistern, Geschichten, wie sie eben jedem seiner Zuhörer passieren können. Und sie haben eines gemeinsam: Sie sind wahr. Zwar hat Trede, der 1928 in Hamburg geboren wurde, einige Namen geändert, sich selbst aber nicht geschont.

[Autor="20"]Michael Trede[/Autor] Lebenslauf liest sich mehr als spannend: Er flüchtet vor Beginn des Zweiten Weltkrieges mit seiner Mutter nach England. An der Universität Cambridge studiert er Medizin. Als er den Wehrdienst im Royal Army Medical Corps in West-Berlin absolviert, lernt er seinen späteren Lehrer, den Direktor der Chirurgischen Klinik an der Freien Universität Berlin, Prof. Dr. Dr. Fritz Linder, und auch seine künftige Frau, die Kirchenmusikerin und Pianistin Ursula Boettcher, kennen. Beide bewegen ihn, nach Deutschland zurückzukehren.

15 Jahre ist Trede Assistent und später Oberarzt unter Linder, zuerst in Berlin, dann in Heidelberg. In Mannheim (19721998) gilt Tredes Hauptinteresse der Chirurgie (Leber, Pankreas und Minimal Invasive Chirurgie). Seine wissenschaftliche Arbeit umfasst 500 Titel, 2001 erscheint seine Autobiografie „Die Rückkehrer". 1993-95 sitzt Trede als Präsident der Internationalen Gesellschaft für Chirurgie vor, 1994 der Deutschen Gesellschaft. 1998 erhält er das Bundesverdienstkreuz. Seine Freizeit gehört dem Garten, Geige spielen und Bergsteigen. Er hat fünf Kinder und zwölf Enkel. Auch das Malen liebt der Mediziner, was im Buch nicht unentdeckt bleibt: Es ist mit vielen bunten Bildern in Pastell geschmückt, die - wie die Geschichten - Tredes weite Reisen oder seine Streifzüge durch die Kurpfalz dokumentieren.


Buchtitel:
[Katalog="261"]Eine ungehaltene Predigt[/Katalog]


   

Veranstaltungen

Sie sind herzlich zu unseren aktuellen Buchvorstellungen und Lesungen eingeladen.

Das eigene Buch

Bei uns erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes Buch herauszubringen.
Wie? - Das erfahren Sie hier.

zur Buchhandlung Waldkirch in Feudenheim

Hier erhalten Sie alle Bücher des Verlags sowie das gesamte Buchhandelsprogramm

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Newsletter anfordern

Aktuelle Infos zu allen Veranstaltungen, zum Verlag und zur Buchhandlung

Yoga-Zentrum Mannheim

Hatha-Yoga Kurse, Business-Yoga, Betriebl. Gesundheitsvorsorge