Ein Opernführer zum Schmunzeln

Amüsante Buchvorstellung mit Elsbeth Janda im Theatercafé

03.12.04

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten kommt ein prächtiges Geschenk in die Buchhandlungen, maßgeschneidert für echte Kurpfälzer, die eigentlich schon alles haben und furchtbar gerne in die Oper gehen. In einer kleinen Matinee im Nationaltheater-Café stellte der Mannheimer Verlag Waldkirch nun den „Zwedde klääne Kurpälzer Opernfihrer" vor. Wer sich also im vergangenen Jahr im Vorgänger-Modell über die „Bohääm" und den „Odello" amüsiert hat, will nun sicher auch wissen, was im „Freischitz" und der „Madda" los ist.

Die vor-adventliche Präsentation geriet mit Gutselscher un Kerzelscher uff de Disch schon rein optisch sehr Appetit anregend, und für Geist, Gemüt und Zwerchfell war erst recht bestens gesorgt. Nach der herzlichen Begrüßung durch Verlegerin Barbara Waldkirch nahm sich die Bilderbuch-Kurpfälzerin Elsbeth Janda erst einmal mit viel Liebe zum Detail den „Don Schowanni" vor und erläuterte dem staunenden Publikum beispielsweise, warum`s in der Mozart-Oper dem „eifersischdische Maseddo" so dreckig geht.

Die intime Werkkenntnis des Autors Herbert Kromath ist nicht weiter verwunderlich, denn er gehörte viele Jahre lang dem Opernchor an und hat, wie Ex-Intendant Arnold Petersen im Vorwort versichert, mehr als hundert Inszenierungen miterlebt und mitgestaltet. Kein Wunder also, dass sich die Ankündigung„ un dodefer braucht ma, wie sisch jeder denge konn, halt jetz de Opernchor" wie ein roter Faden durch die höchst amüsanten Inhaltsangaben zieht.

Von ähnlich profunder Sachkunde zeugen auch die köstlichen Illustrationen, mit denen Kammersänger Franz Mazura die beiden Opernführer ausgestattet hat. Sozusagen als Zugabe gestaltete Mazura noch eine Kollektion Postkarten und Buchzeichen, die der Verlag Waldkirch als Sonderauflage herausgebracht hat und deren Verkaufserlös der „MM"-Aktion „Wir wollen helfen" zu Gute kommt.

Bevor Autor, Illustrator und Rezitatorin sich daran machten, viele, viele Bändchen zu signieren, servierte Autor Kromath noch mit„ Orpheus und Euridige" eine Art griechische Mythologie für die hiesige Landbevölkerung und Elsbeth Janda erläuterte am Beispiel „Don Carlos" die Irrungen und Wirrungen an einem „schbonnische Käänischshof".

WB - Bericht Mannheimer Morgen


• Das Buch ist zum Preis von 16 Euro in jeder gut sortierten Buchhandlung erhältlich. Postkarten und Buchzeichen beim Verlag Waldkirch, Telefon 0621/ 1291560.


Zum Buch
[Katalog="184"]De zwedde klääne Kurpälzer Opernfihrer[/Katalog]


   

Veranstaltungen

Sie sind herzlich zu unseren aktuellen Buchvorstellungen und Lesungen eingeladen.

Das eigene Buch

Bei uns erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes Buch herauszubringen.
Wie? - Das erfahren Sie hier.

zur Buchhandlung Waldkirch in Feudenheim

Hier erhalten Sie alle Bücher des Verlags sowie das gesamte Buchhandelsprogramm

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Newsletter anfordern

Aktuelle Infos zu allen Veranstaltungen, zum Verlag und zur Buchhandlung

Yoga-Zentrum Mannheim

Hatha-Yoga Kurse, Business-Yoga, Betriebl. Gesundheitsvorsorge